Vientan (Laos)

Montag 6. – Sonntag 12. Juni

 Vientian ist die Hauptstadt von Laos und mit 280000 Einwohnern nicht wirklich groß. Im vergleich zu Thailand ist Laos etwas teurer aber für ein kaltes Bierlao im Sonnenuntergang am Mekong hat es noch gereicht. Als ich den nächsten Tag in der Thailändischen Botschaft aufschlug um mir ein neues Visa zu beantragen, traf ich Kish aus England und Bo aus Dänemark. Beides sehr interessante Menschen mit krassen Geschichten wie ich abends erfahren hab. Einen Abend las ich ein Zettel Mopet zu verkaufen, ich überlegte ob ich das machen soll oder nicht aber nach Besichtigung entschied ich das es zu teuer war. Samstag fuhr ich nach Vang Vieng was weiter nördlicher liegt als Vientian. Im Bus lernte ich Silas kennen einen Schweitzer, es war richtig komisch nach so langer zeit wieder deutsch zu sprechen. Lustig war als er erzählte, das sein Freund (Lukas) das Mopet gekauft hat um damit hoch zu fahren. In Vang Vieng angekommen verstanden wir Drei uns so gut das wir beschlossen uns ein Zimmer zu teilen da es doch erheblich billiger ist. Wir verbrachten eigentlich die ganze Zeit zusammen, als wenn wir uns schon ewig kennen würden. Die Besonderheit dieser Stadt ist das “Tuben” wobei man mit einem Truckreifen sich den Fluss runter treiben lassen kann oder besser von Bar zu Bar die entlang des Flusses sind und Seile nach einem werfen um die Leute ranzuziehen. Es ist schon Hammer Fluss, Berge und Partyszene vom derbsten J.

 Weitere Bilder hier